Buechiwäger Verein

Wir leben die Freilichtspiele im Bucheggberg



Der Schärer Micheli

Lüterswil, 14.08. - 01.09.2018

Wir schreiben das Jahr 1750. Der Emmentaler Micheli Schüpbach, bekannt als Schärer-Micheli, wurde von den einen als Wunderdoktor und den anderen als Scharlatan bezeichnet. Seine Patienten kamen von nah und fern. Nicht nur arme Bauersleute, auch reiche Barone aus aller Herren Länder finden den Weg zu ihm und lassen sich ihre Krankheit aus dem Wasser deuten. Da Micheli gleichzeitig ein guter Mediziner und Menschenkenner ist, durchschaut er auch jene, die mit unlauteren Absichten zu ihm kommen und verschreibt ihnen speziell „heilsame“ Medizin. Sein Humor lässt einem oft schmunzeln, obwohl auch ernste menschliche Schicksale das Geschehen prägen.

Gegen den schleichend kommenden Tod helfen auch seine Kräuter und Salben nicht. Durch seine soziale Einstellung bedeuten ihm die armen Menschen nicht weniger als die reichen Herrschaften gehobenen Standes. Folgender Satz ist daher typisch für ihn: "So la dä Franzos zable, jetz han i mit em Züsi z tüe, das isch mir grad so wichtig wie ne Parlez-vous!"

Tauchen Sie 250 Jahre später ein in die faszinierende Geschichte von Ernst Balzli über den Wunderdoktor und geniessen Sie die amüsanten Behandlungsmethoden des Schärer-Micheli.

Bilder